Online-Zeitschriften

GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (MIBE)

GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (MIBE) ist wissenschaftliches Publikationsorgan der GMDS und des Fachbereichs Informatik in den Lebenswissenschaften.

MIBE veröffentlicht wissenschaftliche Originalarbeiten, die sich mit der Gewinnung, Analyse und Bereitstellung von Daten über Gesundheit und Krankheit und der Gestaltung von Prozessen in Medizin und Gesundheitswesen befassen. MIBE verfolgt dabei das Ziel, Gesunde und Kranke sowie die medizinisch Tätigen und Forschenden darin zu unterstützen, Krankheiten vorzubeugen, zu heilen und zu lindern sowie deren Ursachen und Wirkungen besser verstehen zu können.

Hier finden Sie alle Publikationen der Online-Zeitschrift MIBE:
GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie     

Sie wollen ein Manuskript einreichen?
Informationen für Autoren und Zugang zur Online-Einreichung
 

"Silberfisch"

Mit der MIBE  führt die GMDS seit 2005 die 1969 im Gustav-Fischer/Eugen-Ulmer-Verlag begründete Tradition einer wissenschaftlichen Zeitschrift für ihre Disziplinen fort. Die unter dem Namen "Silberfisch" allen älteren GMDS-Mitgliedern bekannte Zeitschrift erschien zunächst unter dem Namen "EDV in Medizin und Biologie", später als "Biometrie und Informatik in Medizin und Biologie" und dann als "Informatik, Biometrie und Epidemiologie in Medizin und Biologie".

Der Silberfisch ist online verfügbar unter:

Die GMDS dankt der Universitätsbibliothek Leipzig und dem Elsevier-Verlag als Nachfolger des  Gustav-Fischer/Eugen-Ulmer-Verlags für ihre Unterstützung.

Methods of Information in Medicine (MIM)

Seit Oktober 2012 ist die Zeitschrift Methods of Information in Medicine (MIM) offizielle internationale Zeitschrift der GMDS. Vgl. GMDS-Mitteilungen 3/2012 S. 1. sowie Bickeböller H, Haux R, Winter A. “Tradition Is not Preserving the Ashes, It Is Passing on the Fire“ - On Strengthening Ties with GMDS. Methods Inf Med 2013; 52: 1-2 bzw. GMDS-Mitteilungen 4/2012 S. 17-19.

Zum Hintergrund:
Die GMDS zählt zu den international großen Gesellschaften in den von ihr vertretenen Fächern. Die von ihren Mitgliedern erarbeiteten Forschungsergebnisse wie auch die in der GMDS erarbeiteten Empfeh­lungen und Stellungnahmen sind auch über Deutschland hinaus von Bedeutung. Durch die enge Verbindung von GMDS und MIM, deren Gründung und inhaltliche Ausrichtung ja in engem Zusammenhang zur GMDS stand bzw. steht, können Forschungs­ergebnisse aus dem GMDS-Umfeld und Stellungnahmen der GMDS aus der Medizi­nischen Informatik, Biometrie, Epidemiologie und Medizinischer Dokumentation noch besser international sichtbar gemacht werden. Damit konnte der internationale Ein­fluss der GMDS gestärkt werden.

Die MIM wiederum ist, in der Tradition der GMDS, ausgerichtet auf die Methodik und wissenschaftlichen Grundlagen der Organisation, Repräsentation und Analyse von Daten, Information und Wissen in Biomedizin und Gesundheitsversorgung und damit auf die in der GMDS vertretenen Fachgebiete.

Vorteile für die GMDS und deren Mitglieder:
Persönliche GMDS-Mitglieder haben über die GMDS-Intranet-Seiten Zugriff auf alle MIM-Publikationen, einschließlich des bis 1962 zurückreichenden Archivs der Zeitschrift.
International relevante GMDS-Stellungnahmen oder Informationen über GMDS-Aktivitäten können zeitnah als Berichte publiziert oder in Editorials thematisiert werden. Vgl. z.B.: " Winter A, Hilgers RD, Hofestädt R, Knaup-Gregori P, Ose C, Timmer A. Data Integration for Integrated Research and Care. Methods Inf Med. 2016; 55: 365-6" für diesen Berichtszeitraum.

Ausgewählte Arbeiten aus den GMDS-Jahrestagungen können über einen spe­ziellen Begutachtungsprozess in der MIM veröffentlicht werden.