Methodenaspekte in der Arbeit des IQWiG und IQTIG

Ziele der Präsidiumskommission:

Die Gemeinsame Kommission "Methodenaspekte in der Arbeit des IQWiG und IQTIG" der GMDS und der Biometrischen Gesellschaft (IBS-DR) hat als Ziel, sich der methodischen Aspekte bezüglich der Aufgaben beider Institutionen, der Methodenpapiere, der Verfahrensordnung für die frühe Nutzenbewertung und der Kosten-Nutzenbewertungen durch das IQWiG bzw. der externen Qualitätssicherung durch das IQTIG anzunehmen.

Die Kommission hat die Aufgabe, Stellungnahmen zu den Methodenpapieren beider Institutionen zu erarbeiten, zu koordinieren und zu initiieren und damit aus methodischer Sicht die Veröffentlichungen beider Institutionen kritisch zu begleiten.

Der Aufgabenbereich der langjährigen gemeinsamen Präsidiumskommission "IQWiG" wurde mit Datum vom 29. März 2017 erweitert und nennt sich ab sofort "Methodenaspekte in der Arbeit des IQWiG und IQTIG".

Tätigkeiten der Präsidiumskommission:

Tätigkeit vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018

  • Am 15. November 2018 hat das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) einen Entwurf der Version 1.1s Methodische Grundlagen V1.1s. im Rahmen eines Stellungnahmeverfahrens veröffentlicht. Die Präsidiumskommission hatte bereits in 2017 die Version 1.0 kommentiert und hat im Dezember die Diskussion zur Version 1.1s angestoßen.
  • Zum Jahresende gab es einen Wechsel in der Leitung der Präsidiumskommission. Tim Friede (Göttingen), bisher stellvertretender Leiter, übernahm die Leitung von Ulrich Mansmann (München), der weiterhin der Präsidiumskommission als stellvertretender Leiter angehört.