63. GMDS-Jahrestagung in Osnabrück

vom 02. - 06. September 2018

  • Prof. Dr. Ulrich Sax
    Universitätsmedizin Göttingen

    Fachbereichsleiter Medizinische Informatik

    Selten war es spannender, in der Medizinischen Informatik zu arbeiten und zu forschen! Mehr...

  •  

    Prof. Dr. Harald Binder
    Universität Freiburg
    Fachbereichsleiter Medizinische Biometrie

    Die Biometrie ist eine dynamische Disziplin mit vielfältigen Anwendungen von klinischen Studien bis zu Big Data. Mehr...

  • Brigitte B. Strahwald
    cognomedic GmbH Erlangen
    Fachbereichsleiterin Epidemiologie

    Die Epidemiologie der Zukunft steht mit der Digitalisierung vor neuen Chancen, aber auch vor neuen Herausforderungen. Mehr...

  • Prof. Dr. Tim Beissbarth
    Universitätsmedizin Göttingen
    Fachbereichsleiter Medizinische Bioinformatik und Systembiologie

    Molekulare Daten sowie Modelle zur Diagnose und Prognose von komplexen Erkrankungen spielen in der modernen Medizin eine zunehmende Rolle. Mehr...

  • Anke Schöler
    Universität Leipzig
    Sektionsleiterin Medizinische Dokumentation

    Die Vernetzung der Fachbereiche untereinander und deren Anwendung in der medizinischen Praxis weiter zu stärken, ist unser Anliegen. Mehr...

Medienpartner

Tagungsprogramm

Vorläufiges Programm

Hier finden Sie das vorläufige Programm zum Download.

Hier finden Sie die Postersessions zum Download.

Das ausführliche Tagungsprogramm finden Sie in der Online Registry. Bitte beachten Sie, dass es vereinzelt noch zu Änderungen im Ablauf kommen kann.

 

Programm von nationalen und internationalen Workshops

JGEHRS2018 - Japanese-German Workshop on Electronic Health Record Systems
Big Data in der klinischen Forschung - Chancen, Risiken und Herausforderungen
Dataset Challange - Meta-analysis of diagnostic accuracy studies with multiple cutoff-values

Programmablauf
Sonntag, 2.9.18:
Tutorien, Gremien, Get Together

Montag, 3.9.18:
Eröffnung, wissenschaftliches Programm, Workshops, Panels, Sonderveranstaltungen, Rathausempfang

Dienstag, 4.9.18:
Wissenschaftliches Programm, Workshops, Panels, Sonderveranstaltungen, Industrieworkshops, Gremien, Gesellschaftsabend „kultig-historisch in der Lagerhalle“

Mittwoch, 5.9.18:
Wissenschaftliches Programm, Workshops, Panels, Sonderveranstaltungen, Gremien, Abschlussveranstaltung

Donnerstag, 6.9.18:
Workshops, Tutorien

Keynotes
Marion J. Ball, IBM Research USA
Professor Emerita Johns Hopkins University Baltimore USA

Frank Bretz, Novartis Schweiz
Global Head of the Statistical Methodology and Consulting Group

Niko Beerenwinkel, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Schweiz
Professor Computational Biology

Odette Wegwarth, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin

Rahmenprogramm

Empfang im Rathaus des Westfälischen Friedens
Montag, 03.09.2018
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Rathaus Osnabrück, Markt 30, 49074 Osnabrück
Kosten: 5 € pro Person
Wir laden Sie herzlich zum Empfang in das Rathaus des Westfälischen Friedens in Osnabrück ein.
Auf den Stufen des historischen Rathauses wurde 1648 der Westfälische Frieden verkündet, der dem 30-jährigen Krieg ein Ende setzte. Der Friede gilt als herausragendes Ereignis der europäischen und der deutschen Geschichte, denn mit ihm wurden erste Grundlagen für ein vereintes Europa geschaffen.

Stadtführung: Rathaus- und Altstadtführung
Montag, 03.09.2018
Beginn: 17:45 Uhr
Dauer: 1 Stunde
Kosten: 5 € pro Person
Treffpunkt: Rathaustreppe, Markt 30
Die Führung bietet auf unterhaltsame Art einen Überblick über die Geschichte und Gegenwart der Stadt Osnabrück. Dabei wird vor allem auf die vielen Besonderheiten eingegangen, die diese Stadt bietet. Fachwerkhäuser und Steinwerke (eine einmalige Bauform) säumen die Straßen der Altstadt und machen den Rundgang zu einem besonderen Erlebnis. (http://www.osnabrueck-stadtfuehrungen.de/)

Stadtführung: Mit dem Nachtwächter durch Osnabrück
Montag, 03.09.2018
Beginn: 19:45 Uhr
Treffpunkt: Rathaustreppe, Markt 30
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 10 € pro Person
Als im Jahre 1913 der letzte Nachtwächter seine Runden durch die Stadt zog, endete eine fast 250 Jahre alte Tradition. Der so genannte Hilfspolizeisergeant sorgte nicht nur für Ruhe und Ordnung auf den nächtlichen Straßen, sondern er sollte auch bei Feuergefahr und „unerlaubten Misthaufen“ eingreifen. Seit einigen Jahren ziehen die Nachtwächter wieder durch die dunklen Straßen der Stadt. Allerdings nicht, um für eine geregelte Nachtruhe zu sorgen, sondern um Ihnen Osnabrück in einem ganz besonderen Schein zu präsentieren – im Kerzenschein. (http://www.osnabrueck-stadtfuehrungen.de/)

Gesellschaftsabend in der Lagerhalle - kultig-historisch für Jung und Alt
Dienstag, 04.09.2018
Beginn: 19:45 Uhr
Kosten: 50 € pro Person (enthalten sind der Eintritt sowie das Menü; die Getränke sind exklusive)
Ort: Lagerhalle e.V., Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück
Buslinien: 11, 12, 31, 31, 32, 33 Haltestelle Heger Tor
Seit 1976 existiert das Kulturzentrum LAGERHALLE Osnabrück in den ehemaligen Räumen einer Eisenwarenlagerhalle und ist eines der ersten und größten Kultur- und Kommunikationszentren in Deutschland.

Die Anmeldung zu den Rahmenveranstaltungen erfolgt über eine Buchung in der Online Registry

Osnabrück und Osnabrücker Land

Die Gründung der Stadt geht zurück auf die Errichtung einer Missionszelle durch Karl den Großen um 780. Die günstige Lage an einem Knotenpunkt alter Handelsstraßen von Skandinavien nach Westeuropa und von den Niederlanden nach Osteuropa beförderte die Entwicklung der Siedlung zu einer blühenden Handelsstadt. Osnabrück war von 1412 an führendes Mitglied der Hanse und neben weiteren acht Städten bei der letzten Tagfahrt im Jahr 1669 in Lübeck vertreten. Die alten Handelswege durch die Innenstadt haben sich zu lebhaften Einkaufsmeilen gewandelt und ihr Flair verdankt die Stadt heute dem Nebeneinander von modernen Gebäuden wie dem Felix-Nussbaum-Haus und schmucken Altstadtgassen im Heger Tor Viertel. Neben dem Rathaus des Westfälischen Friedens hat Osnabrück eine Vielzahl an weiteren Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie z.B. die mittelalterlichen Befestigungsanlagen oder das Schloss.
Auch das Osnabrücker Land bietet eine Vielfalt an Ausflügsmöglichkeiten wie die Landesgartenschau in Bad Iburg oder eine Wanderung durch den Teutoburger Wald.

https://www.osnabrueck.de/tourismus.html
https://www.osnabrueck.de/friedensfilm.html
https://www.osnabruecker-land.de/erleben/ausfluege-sehenswertes/tipps-tagesausfluege/