63. GMDS-Jahrestagung in Osnabrück

vom 02. - 06. September 2018

  • Prof. Dr. Ulrich Sax
    Universitätsmedizin Göttingen

    Fachbereichsleiter Medizinische Informatik

    Selten war es spannender, in der Medizinischen Informatik zu arbeiten und zu forschen! Mehr...

  •  

    Prof. Dr. Harald Binder
    Universität Freiburg
    Fachbereichsleiter Medizinische Biometrie

    Die Biometrie ist eine dynamische Disziplin mit vielfältigen Anwendungen von klinischen Studien bis zu Big Data. Mehr...

  • Brigitte B. Strahwald
    cognomedic GmbH Erlangen
    Fachbereichsleiterin Epidemiologie

    Die Epidemiologie der Zukunft steht mit der Digitalisierung vor neuen Chancen, aber auch vor neuen Herausforderungen. Mehr...

  • Prof. Dr. Tim Beissbarth
    Universitätsmedizin Göttingen
    Fachbereichsleiter Medizinische Bioinformatik und Systembiologie

    Molekulare Daten sowie Modelle zur Diagnose und Prognose von komplexen Erkrankungen spielen in der modernen Medizin eine zunehmende Rolle. Mehr...

  • Anke Schöler
    Universität Leipzig
    Sektionsleiterin Medizinische Dokumentation

    Die Vernetzung der Fachbereiche untereinander und deren Anwendung in der medizinischen Praxis weiter zu stärken, ist unser Anliegen. Mehr...

Medienpartner

Die 63. GMDS-Jahrestagung 2018 in Osnabrück findet unter dem Motto "Das Lernende Gesundheitssystem: forschungsbasiert, innovativ, vernetzend" statt. Die Einreichungsfristen sind:

 

Die Beitragseinreichung ist abgeschlossen! Vielen Dank für Ihre Zusendungen!

 

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Angenommene Langfassungen werden entweder über IOS Press (auf Englisch) in der open access Serie “Studies in Health Technology and Informatics” veröffentlicht und sind in MEDLINE/PubMed, SciVerse Scopus, EMCare, Book Citation Index – Science and Thomson Reuters’ Conference Proceedings Citation Index indexiert oder bei German Medical Science (GMS) in der open access Zeitschrift GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (MIBE) veröffentlicht (auf Deutsch oder Englisch). Angenommene Abstracts und Poster werden über German Medical Science http://www.egms.de/dynamic/en/index.htm online verfügbar gemacht (auf Deutsch oder Englisch).

Weitere Hinweise für Autoren als Download

Further Author Instructions for Download

  • Hinweise zur Erstellung von Langbeiträgen

    Langbeiträge können zum einen als Full Paper im IOS-Format, zum anderen als Beiträge im MIBE-Format eingereicht werden.

    Die Tagungssprache für Full Paper und deren Präsentation ist Englisch. Angenommene Full Paper werden in Stud Health Technol Inform (IOS Press) veröffentlicht. Die Länge darf 5 Seiten nicht überschreiten.

    MIBE-Beiträge sind in deutscher oder englischer Sprache und dürfen nicht länger als 25.000 Zeichen sein (inklusive Leerzeichen, keine spezifische Textformatierung nötig).

    Die Beiträge für beide Formate sind entweder durch das IMRAD oder ISCIL Format mit folgenden Zwischenüberschriften zu gliedern:

    IMRAD

    • Introduction
    • Methods
    • Results
    • Discussion
    • Conclusion
    • Conflict of Interest

     

    ISCIL

    • Introduction
    • State of the Art
    • Concept
    • Implementation
    • Lessons Learned
    • Conclusion
    • Conflict of Interest

     

    Finanzielle oder andere Art der Unterstützung ist unter Danksagung oder Interessenkonflikte zu erwähnen.

    Insbesondere für Full Paper im IOS-Format ist sicherzustellen:

    • Wir akzeptieren nur camera-ready Word-Dokument (*.doc / *.docx).
    • Das Abstract im Langbeitrag darf 200 Wörter nicht überschreiten.
    • Im Abstract und im Literaturverzeichnis wird die Schriftart “Times New Roman” in Schriftgröße 8 verwendet. In den übrigen Abschnitten “Times New Roman” in Schriftgröße 10.
    • Das Tabellenlayout stimmt exakt mit der Vorlage überein.
    • Tabellen und Abbildungen gehen nicht in den Randbereich über. Alle Tabellen und Abbildungen sind nicht breiter als die Textbreite des Fließtextes.
    • Der Zitationsstil und das Literaturverzeichnis stimmen exakt mit der Vorlage überein. Für Quellenangaben im Text sind eckige Klammern zu verwenden (Beispiel: [1] oder [2,4] oder auch [1-4]). Einträge im Literaturverzeichnis sind durchnummeriert.
    • Es liegen keine Seiten im Querformat vor.
    • Grafiken haben eine Auflösung von mindestens 300 dpi und sind so gestaltet, dass diese auch als Schwarz-Weiß-Druck erkennbar sind.
    • Die Seitenanzahl darf (inkl. Literaturverzeichnis) maximal 5 Seiten betragen. Beiträge, die nicht der Dokumentvorlage entsprechen oder die länger als die vorgegebene maximale Seitenanzahl sind, können nicht für den Konferenzband berücksichtigt werden.

     

    Bitte klicken Sie auf die folgenden Links für detailiere Angaben
    IOS Intruktionen – PDF
    MIBE Instruktionen

    Download Templates
    Download Templates von der IOS Webseite

    Oder download der Word-Templates direkt hier
    Word Template mit Text IOS
    Word Template ohne Text IOS

  • Hinweis zur Erstellung von Abstracts

    Die Tagungssprache für Abstracts ist Deutsch. Abstracts und Vorträge sind auch in englischer Sprache möglich. Die Länge von Abstracts ist auf 500 Wörter begrenzt. Sie werden direkt über das Freitextfeld in der Einreichungsmaske eingegeben. Der Titel des Beitrages, die Autoren, Ihre Institution und das Literaturverzeichnis werden hierbei nicht gezählt. Die Einreichung von Postern erfolgt ebenfalls im Abstract-Format. Das Abstract ist entweder durch das IMRAD, ISCIL Format oder als Work in Progress mit folgenden Zwischenüberschriften zu gliedern:

    IMRAD

    • Einleitung
    • Methode
    • Ergebnisse
    • Diskussion

     

    ISCIL

    • Einleitung
    • Stand der Forschung
    • Konzept
    • Implementierung
    • Lessons Learned
    • Schlussfolgerung

     

    Work in Progress

    • Hintergrund
    • Ziel der Studie
    • Vorgeschlagene Methode
    • Diskussionspunkte

     

    Die Einbindung von Tabellen, Abbildungen und Formeln ist nicht möglich. Literaturverweise sind im Text in der Reihenfolge des Auftretens als Zahlen in eckigen Klammern anzugeben, z.B. [1] oder [2-4]. Das Literaturverzeichnis sollte dem vom International Comittee of Medical Journal Editors (ICMJE) empfohlenen Format folgen (Vancouver-Stil, s. www.nlm.nih.gov/bsd/uniform_requirements.html). Beschränken Sie sich auf wesentliche Literaturverweise, Sie sollten im Allgemeinen nicht mehr als fünf Literaturquellen angeben. Hiervon ausgenommen sind Review Arbeiten, die als solche ausgewiesen sind.

    Bitte beachten Sie: Aus Ihren Online-Eingaben wird direkt das Programmheft erstellt. Achten Sie daher auch bei den Angaben zu den Autoren und deren Institutionen und Ortsangaben auf eine korrekte und einheitliche Schreibweise. Umlaute können und sollen verwendet werden, korrekte Groß- und Kleinschreibung sollte selbstverständlich sein. Falls mehrere Beiträge aus einer Institution eingereicht werden, einigen Sie sich bitte im Vorfeld auf eine einheitliche Benennung Ihrer Institution!

  • Hinweise zur Einreichung von Workshops, Panels und Tutorials

    Wählen Sie hierzu in der Registry den entsprechenden Themenbereich und den Beitragstyp „Workshop“, "Panel" bzw. „Tutorial“ aus. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Beitrag im Bereich „Kurzfassung“ inhaltlich zu beschreiben. Zum Zeitpunkt der Einreichung sollen Workshops, Panels und Tutorials mit 500 Wörtern skizziert werden.

    Workshop
    Wir freuen uns über die Einreichungen von 90-minütigen, 180-minütigen, d.h. halbtägigen, und ganztägigen Workshops (nicht kommerzielle Sitzung). Die Kurzbeschreibung sollte das Ziel und die zeitliche Struktur des Workshops beinhalten und auf die Pläne zur Diskussion oder anderer interaktiver Formen der Kollaboration mit der Zielgruppe eingehen.

    Panel
    Ein Panel ist eine 90-minütige Sitzung, die ein spezifisches Thema fokussiert. Die Kurzbeschreibung des Panels enthält das Thema, die Überschriften der Impulsreferate oder Position Statements von 3-5 Experten zu diesem Thema sowie die Namen der Experten, gefolgt von den Plänen zur Gestaltung einer ca. 30-minütigen Diskussion unter aktiver Einbeziehung der Zuhörerschaft.

    Tutorial
    Tutorials (Fortbildung zu einem spezifischen Thema, die am 2. September 2018 stattfindet) werden auch über die Online Registry eingereicht. Die entsprechende Beschreibung wird direkt in dem Freitextfeld der Einreichungsmaske eingegeben. Die Kurzbeschreibung sollte folgende Punkte abdecken: Thema, Zielgruppe, Niveau und Überblick über den Inhalt.

  • Hinweise zu Postern

    Die Einreichung direkt als Poster entspricht dem Vorgehen wie bei Abstracts. Poster sollten im Format A0 hochkant gestaltet werden und müssen in ausgedruckter Form mitgebracht werden. Bitte schicken Sie zusätzlich eine PDF-Version per Mail an gmds2018@hs-osnabrueck.de. Bitte geben Sie als Betreff „Poster IDxxx“ an. Die Einreichungsnummer (ID) wird in Ihrem Konto unter „Meine Beiträge“ angezeigt. Bitte erkundigen Sie sich bei der Anmeldung, wann und wo Ihr Poster aufgehängt werden soll. Leider können nicht alle Poster während der gesamten Tagung hängen bleiben.

  • Hinweise zu Vorträgen

    Unterstützt werden die Dateiformat *.pptx (PowerPoint) sowie *.pdf (Acrobat Reader). Da vorhandenen Beamer ggf. keine FullHD-Auflösung unterstützen, verwenden Sie bitte das Format 1.024 x 768 für Ihre Präsentation.

 

 Themenschwerpunkte