Arbeitsgruppe

Technologiegestütztes Lehren und Lernen in der Medizin (TELL) / GMDS-AG und GI-Arbeitskreis

Ziele der Arbeitsgruppe

Die TeLL-AG möchte eine Plattform des Informations- und Erfahrungsaustausches für alle an der Entwicklung und am Einsatz rechnergestützter Instruktionsressourcen interessierten Personen darstellen.

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Methoden für die Entwicklung von EdTech-Anwendungen: Empfehlungen für Technik und Design
  • Evaluation von EdTech-Anwendungen hinsichtlich technischer Zuverlässigkeit, Nutzer-Akzeptanz und Lernerfolg
  • Erfahrungsaustausch und Empfehlungen zur Integration der Software in die Curricula.

Veranstaltungen

4.9.2018 08:30 - 10:00 Uhr: Turnusgemäße Sitzung der TeLL-AG auf der gmds-Jahrestagung in Osnabrück in Raum SL 0214. Herzliche Einladung! Wir freuen uns auch über neue Mitglieder!

Tätigkeiten der Arbeitsgruppe

Tätigkeit vom 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2017

Die Arbeitsgruppe Technologiegestütztes Lehren und Lernen in der Medizin (TeLL) hat in 2017 zwei Workshops durchgeführt.

Der Workshop MEDIZIN.BILDUNG.DIGITAL war als Satellitensymposium an die DeLFI und GMW 2017 in Chemnitz angedockt. Drei Keynotes von Dr. Franz-Joseph Bartmann von der Bundesärztekammer, Frau Prof. Dr. Sabine Blaschke von der Universitätsmedizin Göttingen und Prof. Dr. Frank Puppe  von der Universität Würzburg und 12 Vorträge boten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein interessantes Programm. Ausgewählte Beiträge werden in der MIBE veröffentlicht.

Der Workshop Chancen und Herausforderungen durch Educational Technologies in der Medizin  wurde auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung durchgeführt. Keynotes hielten Prof. Dr. Martin R. Fischer von der LMU München, Frau Prof. Dr. Sabine Blaschke von der Universitätsmedizin Göttingen und Prof. Dr. Christoph Igel vom Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz in Berlin. 

Protokolle der AG-Sitzungen