Arbeitsgruppe

Medizinische Bild- und Signalverarbeitung - gemeinsame Arbeitsgruppe des Fachbereiches Med. Informatik und Med. Bioinformatik und Systembiologie

 

HTW Berlin
Centrum für biomedizinische Bild- und Informationsverarbeitung

Direktlink

Kontakt

Prof. Dr. Dagmar Krefting
12459 Berlin
cbmi (At) htw-berlin (Punkt) de

Beschreibung

Die moderne biomedizinische Forschung profitiert besonders stark von Methoden, die große Datenmengen erzeugen. In diese Kategorie fallen die aktuellen Entwicklungen bei bildgebenden Verfahren (z.B. Echtzeit MRT, High-Content Screening), Next Generation Sequencing, Monitoring von Vitalparametern; aber auch die bei den Krankenkassen entstehenden großen Datenarchive zu Behandlungsdaten. Eine erfolgreiche Forschung und nachfolgende klinische Nutzung erfordert im Kern vier Fähigkeiten:

Methodenentwicklung zur Analyse von biomedizinischen Massendaten, insbesondere Bilddaten und Signaldaten multipler Sensoren
Transparenter Zugriff auf Daten und Verfahren in komplexer Infrastruktur
Generierung echtzeitfähiger Lösungen für den Einsatz in der Behandlungsroutine
Aufbau datenschutzkonformer Infrastrukturen.

An der HTW sind die notwendigen Kompetenzen in den unterschiedlichen Fachgebieten und Fachbereichen vorhanden. Um die Kompetenzen im stärker fokussierten Bereich der biomedizinischen Bild- und Informationsverarbeitung zu bündeln und eine Plattform für die gemeinsame Forschung und Entwicklung an den genannten Themen zu ermöglichen, wurde das Centrum für biomedizinische Bild- und Informationsverarbeitung gegründet. Neben der industrienahen Forschung und Entwicklung sollen insbesondere auch Studierende in die interdisziplinären Projekte eingebunden werden.
Das CBMI als wissenschaftliche Einrichtung ist perspektivisch als Teil einer größeren Struktur, die auch ein privates Forschungsinstitut und ein Gründerzentrum umfasst, geplant.

Schwerpunkte und Kompetenzen

  • Analyse biomedizinischer Messdaten
  • Medizinische Bild- und Biosignalanalyse
  • Informationssicherheit und Datenschutz
  • Kollaborative Forschungsinfrastrukturen