Arbeitsgruppe

Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen (DIG)

Workshop Datenschutz in der Telemedizin

Gemeinsamer Workshop der GMDS AG DIG mit dem ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen anlässlich der 61. GMDS-Jahrestagung
Ort: Ludwig-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München (Raum Z003)
Datum: 30. August 2016, 11.00 bis 15.30 Uhr

Abstract

Telemedizin ist die Anwendung von Informations- und Telekommunikationstechnologien zur Erbringung und/oder Unterstützung von Gesundheitsdienstleistungen, wenn mindestens zwei der Teilnehmer räumlich voneinander getrennt sind. Hierbei findet keine Beschränkung auf Arzt oder Patient als Kommunikationspartner statt, grundsätzlich kann jeder im medizinischen Versorgungs- oder Forschungskontextes Erbringer einer telemedizinischen Leistung und/oder deren Nutzer sein. Gesundheitsdaten zählen sowohl nach europäischem als auch nach deutschem Datenschutzrecht zu den Daten mit dem höchsten Schutzbedarf. Bedingt durch den Föderalismus herrscht in Deutschland eine Vielzahl von Regelungen vor, in deren Interpretation dieses Tutorial einführt. Zugleich wird aus dem Gesichtspunkt der Telemedizin heraus auf die Inhalte der europäischen Datenschutzverordnung eingegangen, um darzustellen, wie die Weiterentwicklung der Anforderungen des Datenschutzrechts unter Geltung der EU- Datenschutz-Grundverordnung im Bereich der Telemedizin aussieht.

Agenda / Unterlagen

11:00 - 11:05 Begrüßung
Dr. Bernd Schütze
Agenda
11:05 - 11:55 EU-Recht, Bundes - und Landesrecht: was gilt für wen unter welchen Umständen
Dr. Bernd Schütze
Folien
11:55 - 12:50 Aufbau und Struktur eines Datenschutzkonzeptes für telemedizinische Projekte
Lars Treinat
Folien
12:50 - 13:20 Pause
13:20 - 14:15 Aufbau und Struktur eines IT-Sicherheitskonzeptes für telemedizinische Projekte
Sicherheitskonzept als Umsetzung der im Datenschutzkonzept beschriebenen Anforderungen
Eric Wichterich
Folien
14:15 - 15:10 Anonymisierung und Pseudonymisierung im Rahmen der Telemedizin
Anonymisierung und Pseudonymisierung als spezielle Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit
Dr. Jens Schwanke
Folien
15:10 - 15:30 Zusammenfassung und Diskussion
Dr. Bernd Schütze