Arbeitsgruppe

Epidemiologie der Herz-Kreislauf- und Stoffwechsel-Erkrankungen

Tätigkeiten der Arbeitsgruppe:

Tätigkeit vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

Ein wesentlicher Schwerpunkt der AG ist weiterhin die Durchführung von Workshops, die durch einen großzügigen Zeitrahmen für die einzelnen Beiträge die Möglichkeit zu ausführlichen Vorträgen und intensiven Diskussionen bieten sollen. Ziel dieser Workshops ist es, eine Plattform für einen gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch über inhaltliche und methodische Details zu den Schwerpunktthemen der AG und zu „work in progress“ zu bieten. Die Workshops wurden in den letzten Jahren meistens gemeinsam mit anderen AGs der GMDS, DGEpi und DGSMP durchgeführt, so dass Themenschwerpunkte fachübergreifend behandelt und diskutiert wurden. Im November 2016 wurde ein Workshop zum Thema „Prädiktionsmodelle für kardiometabolische Erkrankungen unter besonderer Berücksichtigung von Ernährungs- und Lebensstilfaktoren“ am Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin mit 60 Teilnehmern durchgeführt.

Das auf Basis der Ergebnisse des 2015 durchgeführten Workshops verfasste Manuskript mit dem Titel „Erfassung inzidenter kardiovaskulärer und metabolischer Krankheiten in epidemiologischen Kohortenstudien in Deutschland“ wurde im Jahr 2016 überarbeitet und soll im Laufe des Jahres 2017 zur Publikation eingereicht werden.

Das aus der AG heraus in Kooperation mit dem DZHK gegründete „Consortium for blood pressure epidemiology in Germany“ hat eine erste gemeinsame Publikation unter Beteiligung mehrerer deutscher Kohortenstudien (DEGS, GHS, KORA, EPIC und SHIP) verfasst, welches im Dezember 2016 im Deutschen Ärzteblatt veröffentlich wurde („Bluthochdruck in Deutschland “).

Die Sitzung der AG Epidemiologie der Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen fand am 01.09.2016 im Rahmen der DGEpi-Jahrestagung in München statt. In dieser erfolgte eine SprecherInnenwahl für eine Amtszeit von einem Jahr. Das Protokoll ist auf der Internetseite der DGEpi der AG einzusehen.

Neue Mitglieder und Interessenten für die Aktivität der AG sind jederzeit herzlich willkommen und werden gebeten, sich bei den AG-Sprechern unter den Adressen weikert@bfr.bund.de und mdoerr@uni-greifswald.de zu melden.